Letztes Feedback

Meta





 

Andere Seiten von Cusco (Donnerstag, 3. Juli)

Das Hostel Pariwana servierte uns ein Frühstück, das mehr als nur trockenes Brot und Marmelade anbot und an das wir uns ja nicht gewöhnen dürfen. Um 1 Uhr mittags trafen wir uns mit Niko auf der Plaza de las Armas und besuchten eine Freundin von ihm, die für 7 Soles in ihrem kleinen Restaurant ein köstliches und füllendes Mittagessen servierte. Danach gingen wir mit Niko von dort aus bergauf, (wieder hunderte Stufen) bis wir an der Stelle ankamen, wo eine große weiße Jesusstatue stand, die Richtung Cusco zeigt und eine tolle Aussicht über die Stadt bot. Dort setzten wir uns dann gemütlich ins Gras und Niko erzählte uns von dem Waisenhaus, das wir mit ihm danach besuchten. Die Kinder freuten sich riesig über seine Ankunft und fragten uns ganz neugierig, wer wir denn seien. Das war eine tolle Erfahrung, Cusco auch von einer anderen Perspektive zu sehen und kennen zu lernen... Ziemlich fertig kamen wir in unserem Hostel an und planten unseren Ausflug für den nächsten Tag.

9.7.14 19:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen